Etappe 24

Pettendorf > Hefteralm > Bernau

KONDITION: mittel

Die Etappe ist mit angenehmer Steigung und einer schönen Länge gut mit mittlerer Kondition machbar.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 5:00 h
  • Streckenlänge: 14,9 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 620 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 620 hm

TECHNIK: leicht

Die Etappe verläuft durchgehend auf einfachen Wegen und Pfaden.

  • Straße/Asphalt: 3,3 km
  • Schotterweg: 9,0 km
  • Wanderweg: 1,8 km
  • Pfad: 0,8 km

...mit Aufstiegshilfe Hochplattenbahn

KONDITION: leicht

Mit der Hochplattenbahn kann man fast die gesamten Höhenmeter im Aufstieg vermeiden.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 3:45 h
  • Streckenlänge: 12,8 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 140 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 620 hm

TECHNIK: leicht

An den technischen Anforderungen ändert sich mit der Nutzung der Hochplattenbahn nichts.

  • Straße/Asphalt: 3,6 km
  • Schotterweg: 6,8 km
  • Wanderweg: 1,7 km
  • Pfad: 0,7 km

...mit Erweiterung Staffen

KONDITION: mittel

Die Umrundung von Kleinstaffen und Großstaffen auf dem Bergwalderlebnisweg verlängert die Etappe, ohne dabei viele Höhenmeter hinzuzufügen.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 6:15 h
  • Streckenlänge: 18,2 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 770 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 770 hm

TECHNIK: leicht

Auch die Erweiterung Staffen auf dem Bergwalderlebnisweg verläuft durchgehend auf einfachen Wegen.

  • Straße/Asphalt: 3,1 km
  • Schotterweg: 10,2 km
  • Wanderweg: 3,4 km
  • Pfad: 1,5 km

Highlights der Etappe

Die vierundzwanzigste Etappe beginnt entspannt. Durch Piesenhausen gelangen wir zur Hofkapelle aus dem 18. Jahrhundert und von dort auf einem gemütlichen Höhenweg zur Talstation der Hochplattenbahn. Nun nutzen wir entweder den Sessellift als Aufstiegshilfe oder überwinden mit Muskelkraft die 480 hm durch den Bergwald zur Staffn-Alm, wo die nächste Entscheidung ansteht. Wir können die Erweiterung auf dem Bergwalderlebnisweg Staffen nehmen, oder gleich wieder bergab gehen und über die Rachlalm zur Hefteralm queren. Dann führt uns der Weg in den Bergwald und weiter abwärts bis nach Rottau. Die letzten vier Kilometer der Etappe spazieren wir über Felder und Dörfer zu unserem Etappenziel Bernau am Chiemsee.

Tourplanung und Grafik erstellt mit outdooractive.com.

Die Kartengrafik verwendet Daten von OpenStreetMap: © OpenStreetMap-Mitwirkende