Etappe 30

Walchsee > Durchholzen

KONDITION: mittel

Die nicht allzu lange Etappe hat dennoch einen kurzen steilen Anstieg. Aber auch die Tatsache, dass es gegen Ende ein weiteres Mal bergauf geht, stellt unsere Kondition ein wenig auf die Probe.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 4:00 h
  • Streckenlänge: 12,6 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 450 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 460 hm

TECHNIK: leicht

Die Wege und Pfade dieser Etappe sind zwar manchmal schmal oder verlaufen über kurze Strecken auch steil, sind insgesamt aber immer im Grunde einfach.

  • Straße/Asphalt: 3,1 km
  • Schotterweg: 2,5 km
  • Wanderweg: 5,3 km
  • Pfad: 1,7 km

...mit Erweiterung Brennkopf

KONDITION: mittel

Der - allerdings sehr lohnende - Aufstieg zum Gipfel des Brennkopf macht die Etappe deutlich anstrengender.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 6:30 h
  • Streckenlänge: 16,8 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 850 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 860 hm

TECHNIK: mittel

Die Pfade beim Aufstieg auf den Brennkopf sind etwas anspruchsvoller als beim Rest der Etappe und ein grundlegendes Maß an Trittsicherheit schadet nicht.

  • Straße/Asphalt: 3,1 km
  • Schotterweg: 3,5 km
  • Wanderweg: 6,8 km
  • Pfad: 3,4 km

Highlights der Etappe

Lochner Wasserfall

Brennkopf-Gipfel

Staudinger Grotte

Sommerrodelbahn Durchholzen


Wir starten zur dreißigsten Etappe am Wanderparkplatz beim Sportplatz von Walchsee und wandern entweder unterhalb des Brennkopfes entlang oder steigen zum Lochner Wasserfall hinauf und erklimmen dann den Gipfel des Brennkopf. Dort genießen wir den Blick auf Kaisergebirge und Walchsee. Bergab geht es über die Hitscheralm zum Staudinger Bach mit Grotte und Wasserfall. Von dort spazieren wir schließlich gemütlich über den Miesberg nach Durchholzen, unserem Etappenziel.

Tourplanung und Grafik erstellt mit outdooractive.com.

Die Kartengrafik verwendet Daten von OpenStreetMap: © OpenStreetMap-Mitwirkende