Etappe 28

Ettenhausen > Naringalm > Staffen

Etappe 28: Bergtour von Ettenhausen über die Naringalm nach Staffen

KONDITION: leicht

Die Etappe hat zwar kürzere steile Abschnitte, ist insgesamt aber nicht allzu lang und konditionell als leicht zu bewerten.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 4:00 h
  • Streckenlänge: 9,8 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 680 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 690 hm

TECHNIK: leicht

Die Etappe verläuft weitestgehend auf einfachen Wegen und Pfaden und weist nur auf kurzen Abschnitten schmalere, steilere Pfade auf.

  • Straße/Asphalt: 0,4 km
  • Schotterweg: 0,1 km
  • Wanderweg: 7,0 km
  • Pfad: 2,3 km

Highlights der Etappe

Karkopf-Gipfel

Rudersburg-Gipfel

Wetterfahne


An der Talstation der Geigelsteinbahn in Ettenhausen startet die achtundzwanzigste Etappe. Auf einfachen Wegen geht es in angenehmer Steigung bergauf, bis wir aus dem Bergwald herauskommen. Auf einem Pfad geht es nun etwas steiler in einen Sattel, von dem man nach links zur Rudersburg abbiegen kann. Wir queren weiter zum Kamm der Wetterfahne und steigen über den Wiesenhang zu einem Schotterweg ab, der uns zur schön gelegenen Naringalm führt. Danach geht es wieder in den Bergwald, in dem wir abwärts nach Staffen, unserem Etappenziel, wandern.

Tourplanung und Grafik erstellt mit outdooractive.com.

Die Kartengrafik verwendet Daten von OpenStreetMap: © OpenStreetMap-Mitwirkende