Die Etappen im Überblick

Etappe 1:

Rosenheim > Neubeuern

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 5:00 h | Länge: 20,0 km | Aufstieg: 260 hm | Abstieg: 230 hm


Etappe 2:

Neubeuern > Samerberg

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 4:00 h | Länge: 13,9 km | Aufstieg: 590 hm | Abstieg: 360 hm


Etappe 2 (längere Variante mit Erweiterung):

Neubeuern > Samerberger Filze > Samerberg

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 5:00 h | Länge: 17,0 km | Aufstieg: 600 hm | Abstieg: 370 hm


Etappe 3:

Samerberg > Hochries

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 2:45 h | Länge: 6,6 km | Aufstieg: 870 hm | Abstieg: 20 hm


Etappe 3 (etwas kürzere Variante mit Aufstiegshilfe):

Samerberg > Hochries

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 2:15 h | Länge: 4,9 km | Aufstieg: 670 hm | Abstieg: 10 hm


Etappe 3 (längere Variante mit Erweiterung):

Samerberg > Riesenberg > Hochries

Kondition: mittel | Technik: mittel

Gehzeit: 3:45 h | Länge: 9,6 km | Aufstieg: 1.000 hm | Abstieg: 150 hm


Etappe 4:

Hochries > Feichteck > Nußdorf

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 5:00 h | Länge: 12,7 km | Aufstieg: 270 hm | Abstieg: 1.350 hm


Etappe 4 (anspruchsvolle Variante mit Erweiterungen):

Hochries > Karkopf > Feichteck > Heuberg > Nußdorf

Kondition: mittel | Technik: schwer

Gehzeit: 7:15 h | Länge: 15,8km | Aufstieg: 710 hm | Abstieg: 1.790 hm


Etappe 5:

Nußdorf > Pasteralm > Erl

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 4:45 h | Länge: 17,4 km | Aufstieg: 660 hm | Abstieg: 670 hm


Etappe 5 (anspruchsvolle Variante mit Erweiterungen):

Nußdorf > Pasteralm > Kranzhorn > Erl

Kondition: schwer | Technik: mittel

Gehzeit: 7:30 h | Länge: 21,4 km | Aufstieg: 1.070 hm | Abstieg: 1.080 hm


Etappe 6:

Erl > Spitzsteinhaus

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 4:30 h | Länge: 13,8 km | Aufstieg: 880 hm | Abstieg: 100 hm


Etappe 6 (etwas längere Variante mit Erweiterung):

Erl > Trockenbach-Wasserfall > Spitzsteinhaus

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 5:00 h | Länge: 14,9 km | Aufstieg: 890 hm | Abstieg: 110 hm


Etappe 7:

Spitzsteinhaus > Klausen > Hohenaschau

Kondition: mittel | Technik: mittel

Gehzeit: 5:45 h | Länge: 13,0 km | Aufstieg: 530 hm | Abstieg: 1.160 hm


Etappe 7 (anspruchsvolle Variante mit Erweiterungen):

Spitzsteinhaus > Spitzstein > Klausen > Laubenstein > Hohenaschau

Kondition: mittel | Technik: schwer

Gehzeit: 7:00 h | Länge: 13,8 km | Aufstieg: 720 hm | Abstieg: 1.350 hm


Etappe 8:

Hohenaschau > Sachrang

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 3:30 h | Länge: 14,2 km | Aufstieg: 380 hm | Abstieg: 260 hm

Etappe 8 (längere Variante mit Erweiterung):

Hohenaschau > Schachenberg > Sachrang

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 5:15 h | Länge: 16,4 km | Aufstieg: 760 hm | Abstieg: 640 hm


Etappe 9:

Sachrang > Karspitze > Wandberg

Kondition: mittel | Technik: mittel

Gehzeit: 4:45 h | Länge: 11,5 km | Aufstieg: 920 hm | Abstieg: 290 hm


Etappe 9 (längere Variante mit Erweiterung):

Sachrang > Karspitze > Wandberg > Lochner Horn

Kondition: mittel | Technik: mittel

Gehzeit: 6:30 h | Länge: 17,4 km | Aufstieg: 1.030 hm | Abstieg: 400 hm


Etappe 10:

Wandberg > Geigelstein > Kampenwand

Kondition: mittel | Technik: schwer

Gehzeit: 6:15 h | Länge: 11,9 km | Aufstieg: 970 hm | Abstieg: 830 hm


Etappe 10 (längere Variante mit Erweiterung):

Wandberg > Breitenstein > Geigelstein > Kampenwand

Kondition: schwer | Technik: schwer

Gehzeit: 7:00 h | Länge: 13,5 km | Aufstieg: 1.090 hm | Abstieg: 950 hm


Etappe 11:

Kampenwand > Sulten > Hohenaschau

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 3:00 h | Länge: 8,5 km | Aufstieg: 160 hm | Abstieg: 1.000 hm


Etappe 11 (anspruchsvolle Variante mit Erweiterungen):

Kampenwand > Ostgipfel > Sulten > Gederer Wand > Hohenaschau

Kondition: mittel | Technik: schwer

Gehzeit: 5:45 h | Länge: 11,1 km | Aufstieg: 470 hm | Abstieg: 1.310 hm


Etappe 12:

Hohenaschau > Samerberg

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 5:00 h | Länge: 16,4 km | Aufstieg: 620 hm | Abstieg: 550 hm


Etappe 13:

Samerberg > Söllhuben

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 2:45 h | Länge: 11,8 km | Aufstieg: 230 hm | Abstieg: 280 hm


Etappe 14:

Söllhuben > Tinninger See > Simssee

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 4:15 h | Länge: 17,4 km | Aufstieg: 130 hm | Abstieg: 290 hm


Etappe 15:

Simssee > Prien

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 5:00 h | Länge: 19,6 km | Aufstieg: 310 hm | Abstieg: 250 hm


Etappe 16:

Prien > Bad Endorf

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 4:00 h | Länge: 14,9 km | Aufstieg: 320 hm | Abstieg: 320 hm


Etappe 17:

Bad Endorf > Hemhof > Rimsting

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 3:45 h | Länge: 14,8 km | Aufstieg: 150 hm | Abstieg: 120 hm


Etappe 18:

Rimsting > Eggstätt

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 3:15 h | Länge: 13,0 km | Aufstieg: 70 hm | Abstieg: 90 hm


Etappe 19:

Eggstätt > Hartsee > Kloster Seeon

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 4:00 h | Länge: 17,5 km | Aufstieg: 150 hm | Abstieg: 150 hm


Etappe 20:

Kloster Seeon > Malerwinkel

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 4:15 h | Länge: 16,8 km | Aufstieg: 110 hm | Abstieg: 110 hm


Etappe 21:

Malerwinkel > Chiemseeinseln > Prien

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 4:30 h | Länge: 17,2 km | Aufstieg: 120 hm | Abstieg: 120 hm


Etappe 22:

Prien > Rottauer Hochmoor > Rottau

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 3:15 h | Länge: 13,9 km | Aufstieg: 50 hm | Abstieg: 20 hm


Etappe 23:

Rottau > Kendlmühlfilzen > Pettendorf

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 3:15 h | Länge: 13,1 km | Aufstieg: 90 hm | Abstieg: 100 hm


Etappe 23 (etwas längere Variante mit Erweiterung):

Rottau > Rottauer Wasserfall > Kendlmühlfilzen > Pettendorf

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 3:30 h | Länge: 14,0 km | Aufstieg: 150 hm | Abstieg: 160 hm


Etappe 24:

Pettendorf > Hefteralm > Bernau

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 5:00 h | Länge: 14,9 km | Aufstieg: 620 hm | Abstieg: 620 hm


Etappe 24 (kürzere Variante mit Aufstiegshilfe):

Pettendorf > Hefteralm > Bernau

Kondition: leicht | Technik: leicht

Gehzeit: 3:45 h | Länge: 12,8 km | Aufstieg: 140 hm | Abstieg: 620 hm


Etappe 24 (längere Variante mit Erweiterung):

Pettendorf > Staffen > Hefteralm > Bernau

Kondition: mittel | Technik: leicht

Gehzeit: 6:15 h | Länge: 18,2 km | Aufstieg: 770 hm | Abstieg: 770 hm


...und bald geht´s weiter!

Tourplanungen und Grafik erstellt mit outdooractive.com.

Die Kartengrafik verwendet Daten von OpenStreetMap: © OpenStreetMap-Mitwirkende